Spyderco Byrd Cara Cara 2 Stainless Steel

Meine Bewertung:

Das Byrd Cara Cara 2 erinnert in Form und Größe sehr stark an das sehr erfolgreiche und um einiges teure Spyderco Police Modell. Natürlich wurden für das preiswerte Cara nicht so hochwertige Materialien wie beim Police verwendet, aber dafür hat es einige andere Vorteile diesem gegenüber.

Aber fangen wir bei der Verarbeitung an: Diese ist – wie bei allen Byrd Messern sowie den anderen günstigen chinesischen Spyderco Produkten – sehr hochwertig. Nichts wackelt oder klappert, die Klinge steht zentriert und hat keinerlei Spiel. Obwohl keine Washer (Beilagscheiben zwischen Klinge und Griff) verwendet werden, hat die Klinge einen recht leichten Gang, der hauptsächlich vom Back Lock gebremst wird.

Das Back Lock ist übrigens als Mid Lock ausgeführt, was das unbeabsichtigte Öffnen bei stärkerer Druckausübung verhindern soll und auch tut. Öffnet man das Lock per Daumendruck, dann klappt die Klinge aufgrund ihres Gewichts schon ein. Da sollte dann kein Finger dazwischen sein, denn sonst hat man gleich ein kleines blutiges Andenken. Das Öffnen und Schließen wird – dank der Vollmetallausführung – mit einem satten Klack bestätigt, selbst dies klingt qualitativ hochwertig.

spyderco-byrd-cara-cara-2-08

Bemerkenswert in dieser Preisklasse – und selbst das Spyderco Police hat dies nicht: der Clip lässt sich auf alle 4 Positionen versetzen, also Tip Up und Tip Down, jeweils für Rechts- sowie Linkshänder. Das sollte (wenn es sich design-technisch vereinbaren lässt) doch bitte bei jedem Messer so sein.

Als Klingenstahl wird der weit verbreitete chinesische 8Cr13MoV verwendet,  der sich als gutes Mittelmaß von  Schnitthaltigkeit und leichtem Nachschärfen bewährt hat. Der Fabriksanschliff ist ordentlich ausgeführt und für die meisten Anwender sicherlich scharf genug.

Vom Design her gefällt mir das Cara Cara 2 viel besser als das Police, da die Klinge sowohl im geschlossenen als auch im aufgeklappten Zustand die Linien des Griffes weiterführen, hier gibt es keine Kanten oder offenen Ecken, die das Erscheinungsbild trüben, top!

spyderco-byrd-cara-cara-2-09

Die Daumen- und Zeigefingerrillen an Ober- bzw. Unterseite der Klinge sind griffig ausgeführt und nicht nur ein Gestaltungselement, sondern liegen befinden sich wirklich genau an den richtigen Stellen. So kann man auch feine Arbeiten mir mehr Kraftaufwand durchführen, und hat trotzdem die totale Kontrolle über die Klinge.

spyderco-byrd-cara-cara-2-07

Die Edelstahl-Griffschalen schauen sehr edel aus, und greifen sich auch so an. Sie sind leicht satiniert und scheinen auch nicht so anfällig für Kratzer zu sein. Dies muss man aber natürlich auch mit einem erhöhten Gewicht von 162 Gramm bezahlen.

spyderco-byrd-cara-cara-2-10

Fazit: Beim Byrd Cara Cara 2 (Made in China, Designed & Produced by Spyderco Inc, USA) bekommt man viel Messer für sein Geld. Es eignet sich hervorragend als EDC Messer, dank seinem Design auch an Orten, wo andere Menschen auf Messer vielleicht etwas skeptischer reagieren (wie z.B. im Büro). Für mich persönlich spricht nur das etwas höhere Gewicht gegen den alltäglichen Gebrauch, aber es wird sicherlich bei passenden Gelegenheiten mein Begleiter sein.

 spyderco-byrd-cara-cara-2-11

Gesamtlänge: 21,7 cm
Klingenlänge: 9,5 cm
Gewicht:  162 g
Klingenstärke:  3 mm
Klingenmaterial: 8Cr13MoV
Griffmaterial: Edelstahl
Verschluss: Lock Back

 

Verkaufspreis: $ 42,95 (USA)

Bezugsquellen: Amazon, Ebay

 

Meine Bewertung:

Verarbeitung:
Design:
Preis-Leistung:
Durchschnitt:

 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

messersammler-com-logo

Noch mehr scharfe News über heiße Eisen per Newsletter!
Melde dich JETZT gratis an:

 

Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, du kannst dich mit einem Klick jederzeit abmelden.
Mehr dazu unter Datenschutz